Kontakt

Filmgeschichte

Ausgehend von der Filmproduktion in Köln laden wir ein zum themenorientierten Spaziergang durch die Kölner Filmgeschichte – von den Anfängen bis heute.

Erste Filmaufnahmen 1896

Am 20. April 1896 wurde in Köln zum ersten Mal in Deutschland öffentlich und für ein zahlendes Publikum ein Programm mit Filmen vorgeführt.

Erste Filmaufnahmen 1896

Am 20. April 1896 wurde in Köln zum ersten Mal in Deutschland öffentlich und für ein zahlendes Publikum ein Programm mit Filmen vorgeführt.

Die Frühzeit des Films

Nicht nur Kölner Filmfirmen drehten zu Beginn des 20.Jh. in der Stadt, sondern auch Kameramänner aus Berlin, Frankreich und Italien. Die Stadt erlebt einen ersten Kinoboom und die erste Filmzensur

Die Frühzeit des Films

Dreharbeiten in der Stadt, ein erster Kinoboom und die erste Filmzensur

Film und Kino im Ersten Weltkrieg

Zu Beginn des Jahres 1914 boomte das Kino in Köln. Bald dienen Film und Kino nicht nur der Unterhaltung sondern auch Information und Propaganda

Erster Weltkrieg

Expansion, Filmverleihe und Kinos zwischen Unterhaltung und Propaganda.

Die „Goldenen Zwanziger“ Jahre

Die sogenannten „Goldenen Zwanziger“ waren in Köln keineswegs eine reine Erfolggeschichte. Köln verlor den Anschluss an die Filmmetropole Berlin.

Die „Goldenen Zwanziger“ Jahre

Die sogenannten „Goldenen Zwanziger“ waren in Köln keineswegs eine reine Erfolggeschichte. Köln verlor den Anschluss an die Filmmetropole Berlin.

Frühe Filmfirmen

Mit der steigenden Zahl der Lichtspielhäuser Anfang des 20. Jahrhunderts wuchs die Nachfrage nach neuen Filmen. Produktions- und Verleihfirmen entstanden. 

Frühe Filmfirmen

Mit der steigenden Zahl der Lichtspielhäuser Anfang des 20. Jahrhunderts wächst die Nachfrage nach neuen Filmen. Produktions- und Verleihfirmen entstehen. 

Jüdisches Leben vor 1945

Erst ab den 1980er-Jahren begann die filmische Darstellung jüdischen Lebens in Köln. Themen waren erste Aufarbeitung von Antisemitismus, Mitläufertum und NS-Vergangenheit in Köln.

Jüdisches Leben vor 1945

Erst ab den 1980er-Jahren begann die filmische Darstellung jüdischen Lebens in Köln. Themen waren erste Aufarbeitung von Antisemitismus, Mitläufertum und NS-Vergangenheit in Köln.

Köln nach 1945

Mit der Befreiung Kölns durch die amerikanischen Truppen setzte auch die Filmarbeit in der Stadt wieder ein – amerikanische, britische sowie Kölner Kameraleute drehten in der zerstörten Stadt.

Köln nach 1945

Mit der Befreiung Kölns durch die amerikanischen Truppen setzte auch die Filmarbeit in der Stadt wieder ein – amerikanische, britische sowie Kölner Kameraleute drehten in der zerstörten Stadt.

Kölnfilme in den 1950er Jahren

Die Kinos boomten in den Fünfziger Jahren. Spielfilme entstanden nur wenige in Köln, zwei aber sind in ihrer Gegensätzlichkeit typisch für Zeit. 

Kölnfilme in den 1950er-Jahren

Wenige Spielfilme entstanden in dieser Zeit in Köln, dafür  umso meht dokumentarische Aufnahmen. Ab 1956 produzierte und drehte der neu gegründete WDR.

Spielfilme in den 1960er Jahren

Gegensätze kennzeichnen die Filmlandschaft in den Sechziger Jahren: zwischen Schwarzwaldmädel- und Winnetou-Filmen einerseits, dem Aufbruch des Oberhausener Manifests andererseits.

Spielfilme in den 1960er-Jahren

Gegensätze in den Sechziger Jahren, auch in Spielfilmen.  Die Gesellschaft ist im Aufbruch. Und in der Filmbranche begehrt die junge Generation auf.

XSCREEN – Kölner Studio für den unabhängigen Film

Im Frühjahr 1968 gründeten Filmschaffende und Filmkritiker XSCREEN, organisierten Filmvorführungen mit Undergroundfilmen. Die Veranstaltungen waren voll. Beim Kölner Kunstmarkt kam es zum Eklat.

XSCREEN – Kölner Studio für den unabhängigen Film

Im Frühjahr 1968 gründeten Filmschaffende und Filmkritiker XSCREEN, organisierten Filmvorführungen mit Undergroundfilmen.

Alternative Videomagazine

Das neue Medium Video machte Mitte der 1970er-Jahre das Filmen einfacher, schneller und erheblich billiger als mit der herkömmlichen Celluloid-Technik. Alternative Videomagazine entstehen –  „Authentizität“ und „Gegenöffentlichkeit“ waren zentrale Begriffe ihrer Arbeit.

Alternative Videomagazine

Mit dem neuen Medium Video setzt Mitte der 1970er-Jahre eine äußerst kreative Phase in der Entwicklung von Köln-Filmen ein.

Kölns Musikszene im Film

Jazz, Klassik, Avantgarde, Kölsch-Rock, Hip-Hop, Punk, Weltmusik, Elektronik und Reggae – viele Gruppen und Musiker*innen haben Musikgeschichte mitgeschrieben. Eine kleine Auswahl.

Kölns Musikszene im Film

Jazz, Klassik, Avantgarde, Kölsch-Rock, Hip-Hop, Punk, Weltmusik, Elektronik und Reggae – viele Gruppen und Musiker*innen haben Musikgeschichte mitgeschrieben. Eine kleine Auswahl.

Die Kölner Gruppe

Ein loser Zusammenschluss von Filmbegeisterten und Filmemachern im Umfeld des Filmclub 813.

Die Kölner Gruppe

Die sog. „Kölner Gruppe“ entstand Ende der 1980er-Jahre im Umfeld des Filmclubs 813. 

Filmen lernen in Köln

Mit der Kunsthochschule für Medien (KHM) und der ifs internationalen filmschule köln bietet die Stadt zwei Ausbildungsinstitutionen im Bereich Film. 

Filmen lernen in Köln

Kunsthochschule für Medien (KHM) und ifs internationalen filmschule köln: zwei Ausbildungsinstitutionen. Eine Auswahl ihrer „Kölnfilme“.