Kontakt

Filmveranstaltungen

Seit 2001 präsentieren wir die Ergebnisse unserer Recherchen in Filmreihen und -veranstaltungen. Vom historischen Stummfilm-Material von 1896 bis zur Video-Installation, vom Spielfilm bis zu Kurzfilmprogrammen. Das Spektrum ist weit und vielstimmig…

„Wie die Zick verjeiht”

Ein halbes Jahrhundert Bandgeschichte im Film mit den Titeln "Et muss wiggerjon – 20 Jahre Bläck Fööss" (1990) und "Nackte Zeiten! 40 Jahre Bläck Fööss" (2010). Begleitprogramm zur Ausstellung im Kölnischen Stadtmuseum, Odeon, 13.September, 11.30 Uhr

„Der Unfall“ bei den Kölner Kino Nächten

Als einer der ersten Fernsehspielfilme in den sechziger Jahren thematisiert „Der Unfall” Alltag und Arbeitsbedingungen ausländischer Arbeitnehmer*innen in einer deutschen Großstadt. Im Rahmen der Kölner Kino Nächte am 12.7.2020 im Odeon.

Stadtführung zur Ehrenfelder Kinogeschichte

Kinogeschichte gab es auch in den Stadtvierteln, 1907 eröffnete das erste Lichtspieltheater in Ehrenfeld. Die Stadtführung begibt sich auf Spurensuche zwischen Leostraße und Cinenova.

Abgesagt: aufgrund der Corona-Pandemie ...

Auch bei uns sind Veranstaltungen in den Monaten März bis Juni 2020 abgesagt worden, u.a. der Film „Nicht versöhnt Oder es hilft nur Gewalt, wo Gewalt herrscht“ von Straub / Huillet.

Vringsveedeler Triptychon

Dreimal Stadtteilgeschichte im Rückblick... Die Dokumentationen von Helma Sanders-Brahms: 12.1. Im Reich des Schokoladenkönigs, 9.2. Rievkooche-Madonna, 8.3. Joseph und die Gerechtigkeit. In Kooperation mit der Kölschen Filmmatinee im Odeon.

Die halbe Wahrheit

Kooperationsveranstaltung mit der Filmreihe Köln: In der Programmreihe „Kein Blatt vor dem Mund - Meinung im Film und Film als Debatte“ lief der Film von und mit Heinrich Pachl in der Filmpalette.

Nieder mit den Deutschen

Filmabend 2019 „Nieder mit den Deutschen“ (1984) von Dietrich Schubert, anlässlich der Digitalisierung der 16mm-Kopie des Schwarz-Weiß-Films im NS-Dokumentationszentrum der Stadt.

50 Jahre Sozialistische Selbsthilfe in Köln und Mülheim

Filmischer Rückblick auf die Anfänge des SSK vor 50 Jahren mit historischen und aktuellen Fernsehberichten aus dem WDR-Archiv sowie der Film „Arbeit für Jeden“ von Dorothea Neukirchen.