Kontakt

Kölner Wochenschau Nr. 1 - Hausfriedensbruch

Bundesrepublik Deutschland 1978, 16 min

 

Titel: Kölner Wochenschau Nr. 1 - Hausfriedensbruch
Untertitel: vom 12.6.1978
Serie: Kölner Wochenschau

Credits

Inhalt

Am Sonntag, den 4. Juni 1978, dem Internationalen Tag der Umwelt, feiert die Nippeser Stadtteilinitiative Baggerwehr den "Kölner Tag der UNwelt" und zugleich den "1. Jahrestag des Volksgartens in Nippes" mit einer Fahrraddemonstration. Die Demonstration endet auf einer Wiese an der Inneren Kanalstraße mit einem Volksfest, im Gedenken an die Ereignisse ein Jahr zuvor.

Anfang Mai 1977 wurden die Kleingärten auf der geplanten Stadtautobahntrasse in Nippes in voller Blüte abgeholzt, spontan entwickelte sich Widerstand, der abgeholzte Platz wurde besetzt. Am 9. Mai 1977 räumte die Polizei den Platz, 60 Menschen wurden festgenommen. 9 Monate später wurden 30 Menschen wegen Hausfriedensbruch zu 20 Tagessätzen verurteilt. In der Berufung, ein Jahr nach der Räumung des Platzes, wurde das Urteil aufgehoben. Die Räumung des Platzes war unrechtmäßig.
In dem Rückblick kommen Schrebergarten-Besitzer, die gegen die Räumung protestierten, ebenso zu Wort, wie Heinrich Pachl von der  Nippeser Baggerwehr.

Interessant ist in diesem Zusammenhang auch die Kölner Wochenschau "Stadtzerstörung in Nippes - Kampf gegen die Stadtautobahn" zu den Ereignissen im Mai 1977.

Mehr

Weitere Angaben

Format: DVD
Farbe: s/w
Mehr