Kontakt

Kölner Wochenschau - Die Stollwerck-Videos 1978-1981

Bundesrepublik Deutschland 1978-1981, 20 min

 

Titel: Kölner Wochenschau - Die Stollwerck-Videos 1978-1981
Untertitel: Best of Kölner Wochenschau 1978-1981
Serie: Die Kölner Wochenschau

Credits

Schnitt: Marcel Epler

Mitwirkende:
Christian Maiwurm
Heinrich Pachl
Jochen Fischer
Mehr

Inhalt

Christian Maiwurm, Mitbegründer der Kölner Wochenschau, hat auf dieser DVD vier Beiträge des Videomagazins aus den Jahren 1978-1981 zusammengestellt.

1. Beitrag: Ausschnitt aus der 5. Kölner Wochenschau "Schnäppchen - Besuch beim Kölner Oberstadtdirektor", Länge 05:30 Min.
Mitte der 1970er-Jahre legt die traditionsreiche Schokoladenfabrik Stollwerck den Produktionsstandort in der Kölner Südstadt still und verlagert die Produktion u.a. nach Köln-Porz, unterstützt von der Stadt Köln mit 20 Mill. DM. Im Sommer 1979 kauft die Stadt das ehemalige Fabrikgelände im Severinsviertel für rund 40 Millionen, es wird Sanierungsgebiet.
Im Gespräch mit Stadtdirektor Josef Baumann geht der Journalist Martin Stankowski der Frage nach, was der Kauf von Stollwerck die Stadt tatsächlich gekostet hat und wer letztlich daran verdient. Schließlich rechnen beide die Kosten für den Quadratmeterpreis aus - kommen aber auf keine gemeinsame Summe. Am Ende resümiert Heinrich Pachl: "Wenn der Preis schon so hoch war, darf dieses Übel nicht mit einem zweiten, weitaus schlimmeren wettgemacht werden. Die Sanierungsgelder von unseren Steuern müssen für preiswerte Wohnungen verwendet werden, die die Leute im Viertel bezahlen können."

2. Beitrag: Räumung - Das Ende der Stollwerck Besetzung, Länge 9'30 Min.
Der Ausschnitt aus der "Kölner Wochenschau - Stollwerck" zeigt das Leben und den Alltag im besetzten Stollwerckgelände: der Bau der Musterwohnung, der Besuch von Tausenden Anwohnern und Kölnern am Pfingstwochenende, schließlich Verhandlungen mit der SPD zur Räumung von Stollwerck und die gewaltsame Räumung am 6. Juli 1980.

3. Beitrag: Kollaps - Die Sprengung, Länge 1'45 Min.
Ein weiterer Ausschnitt aus der "Kölner Wochenschau - Stollwerck" zeigt die erste Sprengung auf dem Stollwerckgelände und die Zerstörung der Fabrik.

4. Beitrag: Palazzo Schoko - Kultur im Stollwerck, Länge: 4'10 Min.
Nachdem die Stadt Köln mehr als 60% der Gebäude der ehemaligen Schokoladenfabrik Stollwerck in der Kölner Südstadt abgerissen hat, und ein Mietvertrag über die übriggebliebenen Gebäude abgelaufen und nicht verlängert worden war, blieben die vormaligen Mieter einfach in dem Haus, aus dem sie einen "Palazzo Schoko", ein Kulturzentrum entwickelten.
"Kultur im Stollwerck" dokumentiert zahlreiche kulturelle Veranstaltungen, die in dem Fabrikgebäude stattfinden, ohne weiteren Kommentar.
Ob es sich nun um Theater, Gesang, Pantomime oder Dichterlesungen handelt, ob es um "Rock", Wolfgang Niedecken´s BAP oder die berühmte "Kaninchen-Rede" des Kölner Oberbürgermeisters Norbert Burger.

Mehr

Weitere Angaben

Format: DVD
Farbe: farbig & s/w
Mehr