Kontakt

Psst pp Piano

D 2009, 10 min

Credits

Regie: Gregor Zootzky
Musik: Simon Stockhausen

Produktion: Zootzky, Gregor, Köln
Mehr

Inhalt

Eine gezeichnete Hommage an Mary Bauermeister und ihr Atelier in der Lintgasse 28 in der Kölner Altstadt. Das Atelier Bauermeister wurde Anfang der 1960er Jahre zu einem Treffpunkt für Avantgardekunst - hier fanden Konzerte, Kunstaktionen und Lesungen statt, eine Art Vor-Fluxus-Bewegung. Gäste und Mitwirkende waren Nam June Paik, John Cage, David Tudor, Hans G. Helms, Wolf Vostell, Karl-Heinz Stockhausen und viele andere.
Der "Cartoon-Film" (Gregor Zootzky) spannt einen Bogen von der DADA Bewegung 1916 über den Surrealismus bis zur Pariser Kunstszene mit Yves Klein - es treten auf die Pfeife von Magritte, der Dadist Hugo Ball, zerfließende Uhren von Dali. Parallel dazu wird die Biografie Mary Bauermeisters (geboren 1934) skizziert. Der Nationalsozialismus, gesehen mit den Augen des kleinen Mädchens, marschierende Soldaten, Panzer, Bombenzerstörung und bonbonverteilende Amerikaner.
Im Mittelpunkt des vorwiegend schwarz-weißen Animationsfilms steht das Atelier Buermeisters mit dem charakteristischen dreieckigen Dachfenster und der Auftritt Nam June Paiks mit Piano...
Mehr