Köln im Film
Aktivitäten
Kölner Filmgeschichte
Presse

Filmen lernen in Köln

Produktionen aus der Kunsthochschule für Medien und der internationalen filmschule köln


Köln besitzt mit der Kunsthochschule für Medien (KHM)  und der ifs internationalen filmschule köln zwei Ausbildungsinstitutionen im Bereich Film.
Die KHM als Hochschule für Film, Medienkunst und „verwandte Künste“ wurde 1990 in Köln gegründet, zehn Jahre später entstand mit der ifs eine weitere Adresse für Aus- und Weiterbildung im Filmbereich.


Dreharbeiten bei ifs-workshop 2010

Paul Pieck

Die Studierenden von KHM und ifs kommen aus allen Regionen Deutschlands und aus dem Ausland. Und auch die Filme, die sie drehen, bieten ein breites Spektrum – von ersten Filmübungen, meist lokal angesiedelt, über die Umsetzung eigener Drehbuchideen oder der Adaption fremder Stoffe bis zu Dokumentationen zwischen Köln und Havanna.

Die zwei Ausbildungsstätten unterscheiden sich in ihrer jeweiligen institutionellen Form – die KHM als Kunsthochschule, die ifs als GmbH  – sowie in ihrer jeweiligen Ausrichtung: setzt die KHM bei dem achtsemestrigen Studium vor allem auf künstlerische Praxis und eine Verbindung von Film / Fernsehn und Medienkunst, so bietet die ifs mit sieben Semestern eine eher film- und fernsehproduktionsnahe Ausbildung.
Seit Januar 2010 bieten die beiden Schulen eine gemeinsame Kameraausbildung an.

Exemplarisch stellen wir eine Auswahl von „Kölnfilmen“ aus der Produktion der letzten 15 Jahre von Absolventen und Studierenden aus KHM und ifs vor und fragen nach der Rolle des Drehortes in der Ausbildung.

Mehr zu KHM und ifs.