Köln im Film
Aktivitäten
Kölner Filmgeschichte
Presse

Biografie Harald Bergmann

zurück


Harald Bergmann wurde 1963 in Celle geboren. Er studierte Literatur und Philosophie sowie Film in Hamburg und Los Angeles. In seinen Filmen hat er sich seit 1988 intensiv mit Literatur und Literaten auseinandergesetzt. In vier Filmen beschäftigt er sich – dokumentarisch, fiktional und essayistisch – mit dem Dichter Friedrich Höderlin. Für diese Arbeiten erhielt er den Hölderlin-Preis Universität Tübingen.
Mit dem Film "Brinkmanns Zorn" wendet er sich dem Kölner Underground-Poeten Rolf Dieter Brinkmann zu. Für diesen Film erhielt er den Innovationspreis des Verbandes der Deutschen Filmkritik und den Preis der Autoren von der Stiftung des Verlags der Autoren.

Weitere Informationen:

Brinkmanns Zorn
Harald Bergmann


Filmografie (Auswahl) zu Harald Bergmann


Brinkmanns Zorn
2005/2006
Regie, Drehbuch, Kamera, Schnitt

Passion Hölderlin
2003
Regie, Drehbuch

Scardanelli
2000
Regie, Drehbuch

Hölderlin Comics
1993/94
Regie

Das untergehende Vaterland
1990-1992
Regie