Köln im Film
Aktivitäten
Kölner Filmgeschichte
Presse

Biografie Thomas Schmitt

zurück


Geboren 1949 in Bonn. Nach seinem Studium der Soziologie, Theaterwissenschaften und Publizistik in Köln und Berlin arbeitet Thomas Schmitt ab 1972 als Autor und Regisseur für ARD und ZDF. Zusammen mit Gerd Haag gründet er 1979 die Produktionsfirma TAG/TRAUM. Es entstehen zahlreicher Filme über Subkulturen, Schriftsteller, Künstler und Lebenskünstler, Kunst- und Musikclips, Kinospots. Produktion und Realisation des Magazins "FREISTIL - Mitteilungen aus der Wirklichkeit von Thomas Schmitt" für den WDR sowie Themenabende, Dokus und Filmessays für ARTE, 3sat, ZDF und SFB.
Seit 1995 ist Schmitt Professor für Dokumentarfilm und Essay an der KHM, weitere Lehrtätigkeiten an der dffb Berlin, F+F Zürich. Für seine Produktionen erhielt Thomas Schmitt zahlreiche Auszeichnungen u.a.den Adolf-Grimme-Preis, den Finalist Award - New York Film Festival, und den Marler Videokunst-Preis.

Thomas Schmitt


Filmografie (Auswahl) zu Thomas Schmitt


I don't kehr - Rosemarie Trockel
2000
Regie

It's a she-thing
2000
Produzent

Die unstillbare Sehnsucht des Dr. Speck
1998
Regie

Cooltour
1985
Regie, Schnitt

De Lange Tünn
1983
Regie, Schnitt

Jürgen Klaukes Langeweile
1982
Regie

Randale und Liebe
1981
Regie, Schnitt