Köln im Film
Aktivitäten
Kölner Filmgeschichte
Presse

Biografie Heinrich Pachl

zurück




©
Kabarettist und Filmemacher Heinrich Pachl, 1943 in Nordrach geboren, ist am 21. April 2012 in Köln gestorben.
Der Wahlkölner hat zahlreiche Filme gedreht, in denen er Mißstände in der Kölner Lokalpolitik und verfehlte Stadtplanung ins Visier nahm. Bereits Mitte der siebziger Jahre ging er als Mitbegründer der „Kölner Wochenschau“, des ersten alternativen Videomagazins in Köln, mit der Kamera auf die Straße und griff Themen wie Hausbesetzungen und Umweltskandale auf. Es folgten Filme wie „Südstadt in Aspik“, „Homo Blech“ und „Die Kölnverschwörung“, in denen er den Kölner Klüngel in all seinen Facetten ins Scheinwerferlicht rückte.
Seine kabarettistische Laufbahn begann er mit Polit- und Straßentheater, bevor ihm 1970 mit „Der wahre Anton“ der künstlerlische Durchbruch gelang. Bis kurz vor seinem Tod war Heinrich Pachl als Kabarettist und Schauspieler auf den Bühnen vertreten und in TV-Produktionen wie „Die Anrheiner“ oder „Tatort“ zu sehen.
Pachl, selbsternannter „Preisträger für vertrauensstörende Maßnahmen“, wurde mit dem Deutschen Kleinkunstpreis (1982), dem Adolf-Grimme-Preis (1986) für seinen Fernsehfilm „Homo Blech“, dem Deutschen Kabarettpreis (2006) und mit dem „Gaul von Niedersachsen“ (2007) ausgezeichnet.


http://www.heinrich-pachl.de


Filmografie (Auswahl) zu Heinrich Pachl


Die KölnVerschwörung. Skandal der Müllverbrennung
2002
Drehbuch, Darsteller

ESV Olympia Köln-Nippes e.V.
2001
Regie

Durchboxen
2000
Regie, Drehbuch

Geld und gute Worte
1997
Drehbuch

Der Medienfreak
1991
Drehbuch, Darsteller

Ben Ruhr
1988
Drehbuch

Homo Blech
1987
Regie, Drehbuch

Auf dem Rücken der Mieter
1986
Regie

Südstadt in Aspik. Eine Ver-Führung mit Heinrich Pachl
1985
Regie, Drehbuch, Darsteller

Ebertplatz Köln
1978
Regie

Vringsveedel - Kirmes in der Kölner Südstadt
1977
Regie

Auf dem Arbeitsamt
1976
Regie, Drehbuch

Gastarbeiter sind ja auch Menschen
1976
Regie

Die halbe Wahrheit
1976
Regie, Drehbuch

Dienst am Schuh
1976
Regie, Drehbuch

Der gebrochene Arm. Wissen Sie, was Kinder lesen?
1975
Regie, Drehbuch

Edda. Porträt einer Schülerin
1975
Regie, Drehbuch

Der Stundenfresser
1973
Regie, Drehbuch

Über die Widersprüche. Arbeiter und Angestellte im Lohnkampf.
1971
Regie, Drehbuch