Köln im Film
Aktivitäten
Kölner Filmgeschichte
Presse

Biografie Franz Müller

zurück


Geboren 1965. Franz Müller studiert zunächst Vor- und Frühgeschichte, von 1990 bis 1995 in Düsseldorf Freie Kunst bei Gerhard Richter und Kybernetik bei Oswald Wiener. Ab 1999 folgt ein Postgraduiertenstudium an der Kunsthochschule für Medien Köln, das er mit dem Film "Kein Science Fiction" abschließt. Er arbeitete im Filmclub 813 mit und schrieb für diverse Filmzeitschriften, u.a. ist er Mit-Herausgeber des Filmmagazins "Revolver". Sein zweiter langer Spielfilm "Die Liebe der Kinder" (2007/09) hat beim Münchener Filmfest Premiere.


Filmografie (Auswahl) zu Franz Müller


Die Liebe der Kinder
2007-09
Regie, Drehbuch

kein Science Fiction
2003
Regie, Drehbuch, Schnitt

Freitagnacht
2002
Regie