Köln im Film
Aktivitäten
Kölner Filmgeschichte
Presse

Biografie Bernhard Marsch

zurück




©
Bernhard Marsch, geboren 1962, arbeitete kurz als Rettungssanitäter und kam nach einem Aufenthalt in Paris 1984 nach Köln. 1990 gründete er zusammen mit anderen den Filmclub 813 und ist seit Jahren in der Kölner Filmszene aktiv. Er hat zahlreiche Filme auf Super8, 16mm und 35mm gedreht und ist als Darsteller in kurzen und langen Kinofilmen aufgetreten. Als Filmemacher hat Bernhard Marsch einen festen Platz im Team der „Kölner Gruppe“ inne.

Bernhard Marsch


Filmografie (Auswahl) zu Bernhard Marsch


Der Wechsel
2016
Darsteller

Weiße Ritter
2015
Darsteller

Wohnhaft
2001/2004
Regie, Drehbuch, Schnitt

Westend
2001
Darsteller

Hau rein ist Tango
1999
Darsteller

Liebe ist Geschmackssache
1997
Regie, Drehbuch, Schnitt

Das nasse Grab der Grenzbanditen
1997
Darsteller

8 Essen III
1996
Regie, Drehbuch, Schnitt, Darsteller

Halleluja
1994/1995
Regie, Schnitt, Darsteller

Junge Hunde
1992/1993
Regie, Drehbuch, Schnitt, Darsteller

Marsch & Knepperges zeigen
1987/91
Regie, Drehbuch, Schnitt

Kölner Bewegungen
1986
Regie, Drehbuch, Kamera, Schnitt