Köln im Film
Aktivitäten
Kölner Filmgeschichte
Presse

Zentral-Theater

zurück

1907 als Hansa-Theater eröffnet, ab 1909 Hansa-Theater, ab 1912 Reform-Theater

Hohe Pforte 20, 50667 Köln
Altstadt-Süd

Eröffnung: 07.01.1909
Schließung: 1912
 

Es gibt nur wenige Hinweise auf das Kino. Am 5. Mai 1909 schreibt E. Tadsen in der Fachzeitung "Der Kinematograph": "Das Zentraltheater als früheres Hansatheater unterschied sich  zur Zeit des alten Namens durch nichts von den meisten seiner Rivalen. Dann übernahm es Herr Haas und traf verschiedene Veränderungen, in der Hauptsache die Umgestaltung des Portals. Diese Umgestaltung gibt dem ganzen ein sehr angenehmes Aussehen. In der Mitte das Kassenhäuschen, rechts und links je eine zweiflügelige Pendeltüre, den Eingang resp. Ausgang bildend. In der blendend weißen Täfelung des Portals sind zierliches Spiegel eingelassen, die ganz erheblich zu einem guten Gesamteindruck beitragen. Die innere Einrichtung ist wie üblich, nur sind noch einige Logenplätze vorhanden. Das Programm ist gut, doch leidet auch hier die Vorführung durch grosse Unruhe der Bilder."

Kinobetreiber

Inhaber: Herr Haas. Er war im Jahre 1909  lt. der Fachzeitung "Der Kinematograph" Besitzer von drei Kinos auf der Hohe Straße in Köln.

Zentral-Theater



Kinostadtplan


  • Weitere Kinonamen
Hansa-Theater


Reform-Theater