Köln im Film
Aktivitäten
Kölner Filmgeschichte
Presse

Lichtschauspiele

zurück

1910 als Central Lichtspielhaus eröffnet, ab 1925 Lichtschauspiele

Keupstraße 69, 51063 Köln
Mülheim

Eröffnung: 1925
Schließung: 1937
 

Der Kölner Gastwirt Josef Kühbach eröffnete im Jahre 1910 sein zweites Kino in Köln-Mülheim: Das Central Lichtspielhaus in der Keupstraße 69. Es war mit 200 Plätzen größer als das Rheingold-Theater, für das er bereits im Dezember 1907 einen Saal in der Buchheimer Straße 9 gemietet hatte. 1925 wurde das Kino in Lichtschauspiele umbenannt. Nach wechselnden Besitzern schloß es vermutlich im Jahre 1937.

Kinobetreiber

1910 Josef Kühbach
1917 wird Frau Wwe. Jos. Kuhlack genannt
1920-1925: Josef Plönnes und Sohn, Graf-Adolf-Str. 4
1926-1932: Peter Nießen
1937 W. Wendeler (lt. Reichs-Kino-Adressbuch 1937 geschlossen)

Säle

1

Sitzplätze

1910: 200
1921: 195
1934: 240
1937: 198

Lichtschauspiele



Kinostadtplan


  • Weitere Kinonamen
Central Lichtspielhaus