Köln im Film
Aktivitäten
Kölner Filmgeschichte
Presse

Deutzer Kastell Lichtspiele

zurück

Deutzer Freiheit 77-79, Köln
Deutz

Eröffnung: 30.03.1951
 

Im März 1951meldete der Kölner Stadt-Anzeiger: „Nach einer konzertanten Darbietung der Deutzer-Orchester-Gesellschaft unter ihrem bewährten Dirigenten Karl Hemminger (Triumpfmarsch aus der Oper ´Der Prophet´ von Meyerbeer) begrüßte im Namen der Bauherrschaft R. Campinge das vollbesetzte Haus. Stadtverordneter Pimpertz gab der Freude Ausdruck (...).“
Mit der Eröffnung der Deutzer Kastell-Lichtspiele 1951 erhielt auch Deutz wieder ein Kino. Der Saal verfügte über ca. 700 Plätze. Das Kino bestand wahrscheinlich bis 1965.

Architektur

Peter Heuser

Programm

Eröffnungsfilm „Unvergängliches Licht“

Kinobetreiber

1951: Geschäftsführer Rosenberg

Säle

1

Sitzplätze

713

Technik

Askania AP 12

Deutzer Kastell Lichtspiele



Kinostadtplan