Köln im Film
Aktivitäten
Kölner Filmgeschichte
Presse

U.T. Lichtspiele

zurück

1920 als Victoria-Lichtspiele eröffnet, im September 1935 Umbenennung in U.T. Lichtspiele, ab 1952 Union-Theater

Sechzigstraße 6, 50733 Köln
Nippes

Eröffnung: 13.09.1935
Schließung: 08.07.1943
 

Von der Gründung im Jahre 1920 bis 1935 wurden die U.T. Lichtspiele in Nippes unter dem Namen Victoria Lichtspiele von Albert Brodmeyer geführt. Am Freitag, 13. September 1935 übernahm Josef Grohé (ein Cousin des gleichnamigen Gauleiters) die Leitung des Kinos und nannte es in U.T. Lichtspiele um. Am 31.5.1952 wird es unter dem Namen Union Theater von der Dr. Sander KG in Düsseldorf wiedereröffnet.

Architektur

Von April bis September 1935 baute Grohé das Kino um und richtete es neu ein. Am 13. September 1935 eröffnete er es unter dem Namen U.T. Lichtspiele. Noch kurz vor Kriegsbeginn 1939 wurde der Theatereingang renoviert und mit Marmor verkleidet. Das Kino wurde am 8.7.1943 durch einen Bombenangriff zerstört. 1952 wird das wieder aufgebaute Kino von der Dr. Sander KG weitergeführt.

Kinobetreiber

Albert Brodmeyer betreibt das Kino von der Gründung im Jahre 1920 bis 1935 unter dem Namen Victoria Lichtspiele.
Ab April 1935 ist Josef Grohé (ein Cousin des gleichnamigen Gauleiters) Besitzer des Wohnhauses mit 2 Ladenlokalen, einer Gaststätte und dem Saal "Viktoria Lichtspiele". Er betreibt fortan auch das Kino.
1952-1961 führt die Dr. Sander KG das Kino.
Geschäftsführer: E. Laniado, Düsseldorf

Säle

1

U.T. Lichtspiele



Kinostadtplan


  • Weitere Kinonamen
Union-Theater


Victoria-Lichtspiele