Köln im Film
Aktivitäten
Kölner Filmgeschichte
Presse

Biophoto-Theater

zurück

Ab 1912 wurde das Biophoto-Theater unter der Adresse Neusser Straße 265 geführt.

Neusser Straße 257, 50733 Köln
Nippes

Eröffnung: 24.08.1907
Schließung: 1922
 

Am 24.8.1907 wurde das Kinematographen-Theaters Biophoto auf der Neußer Straße 257 eröffnet. Täglich gab es Vorstellungen von 11 Uhr morgens bis 23 Uhr abends. Drei Monate später, am 16.11.1907, übernahm Wilhelm Nießen das Kino. Nach kurzer Renovierung gab er bekannt: "Ab Samstag den 16. November werden Sie die größten Annehmlichkeiten vorfinden, u.a. wird das Podium geändert sein, so daß jeder bequem und behaglich von seinem Platze aus die Vorführungen ungehindert verfolgen kann; von diesem Tage ab wird auch bei bester Ventilation angenehm geheizt sein." (Stadt-Anzeiger vom 14.11.1907).
Ab 1909 wurde das Kino von Reinh. Adolfs geführt. Im Jahre 1912 findet sich in den Akten des Polizeipräsidiums Cöln der Hinweis, dass die Eheleute Ferdinand Schramm die Absicht, ein Kinematographentheater auf der Neußer Straße 257 zu führen, aufgegeben haben. Offensichtlich hatte es Probleme mit den Behörden gegeben. Das Biophoto-Theater war fortan auf der Neußer Straße 265 zu finden.

Programm

Im Programm zur Wiedereröffnung am 16.11.1907 waren die Titel: Das Schmuckkästchen des Rajah, Der Hund als Rächer, Michel auf dem Kuhhandel, Magnetischer Panzer, Serpentintanz, Sprechende Briefe, Magische Laterne, Das verhexte Hotelzimmer.

Kinobetreiber

1907: Kaiser & Löwenstein
16.11.1907: Wilhelm Niessen
1909 -1911: Reinh. Adolphs, Bülowstraße 18, Nippes (Greven´s Adressbuch)
1912: Weiterhin wird Reinh. Adolfs als Betreiber genannt, nun aber hat das Biophoto-Theater die Adresse Neußer Straße 265.
1918 wurde im Reichs-Kino-Adressbuch erstmals der Name Biophoto-Theater genannt, Betreiber war nach wie vor Reinh. Adolfs
(auch in Greven´s Adressbuch); bis dahin machte das Kino nur durch Kinoannoncen im Stadt-Anzeiger auf sich aufmerksam.
Reinh. Adolfs übernahm 1910 auch das von Frau Erpelding geführte Kinematographen-Theater Neusser Straße 315, das aber vermutlich im gleichen Jahr geschlossen wurde.

Sitzplätze

1918: 195 (Reichs-Kinoadressbuch)
1921: 245 (Reichs-Kinoadressbuch)

Biophoto-Theater



Kinostadtplan