Köln im Film
Aktivitäten
Kölner Filmgeschichte
Presse

Credits

zurück

Titel:

Chicago am Rhein

Untertitel:Von großen und kleinen Ganoven in Köln
Land Jahr:Deutschland 2010
Länge:43 min 10 sek


Regie:Müller, Peter F.
Drehbuch:Müller, Peter F.
Kamera:Pattke, Andi
Schnitt:Kleine, Christoph
Ton:Maazouz, Patrick
  
Produzent:Herpich, Uwe
 Schmidt, Sören
Redakteur:Hinz, Christiane
Produktion:Television Network International


Inhalt


Köln in den 1960er-Jahren: "Dummse Tünn", "Schäfers Nas" oder "Frischse Pitter" gehören zum Kölner Milieu wie Politiker, Fußballer, Karnevalisten und andere Prominenz. Dass sie Gangster waren, tat ihrer Popularität keinen Abbruch. In seiner Dokumentation "Chicago am Rhein" lässt Peter F. Müller die Ex-Gangster in einschlägigen Interviews und Statements zu Wort kommen, dazu Ex-Polizisten und Ermittler, die die Welt der Bordelle, Zockerstuben und der versteckten Kriminalität aus ihrer Sicht kommentieren: Kai Löhmer, der u.a. als Undercover-Agent eineinhalb Jahre die Kölner Spielhöllen observierte; Walter Volmer, Ex-Kripo-Chef und Kenner des Milieus, sowie Jupp Menth, einst beamteter "Sittenwächter" der Stadt, jetzt u.a. passionierter Karnevalist. Dazu gibt es reichhaltiges Bildmaterial aus dem WDR-Archiv von Razzien, Verhaftungen und Prozessen.
Von Anfang an hatte WDR-Redakteurin Christiane Hinz gemeinsam mit ihrer Kollegin Martina Müller-Wallraff die Kölner Gangsterballade als Doppelprojekt geplant. So gibt es zusätzlich zum Film ein Hörspiel mit dem Titel "Taxifahrt durchs Schattenreich" von Peter F. Müller und Leonhard Koppelmann für WDR5.
Chicago am Rhein