Köln im Film
Aktivitäten
Kölner Filmgeschichte
Presse

Credits

zurück

Titel:

Ich bin grad so deutsch wie Sie

Untertitel:Ein deutsch-russisches Familienbild
Land Jahr:Deutschland 2002
Länge:45 min


Regie:Ditges, Anna
Kamera:Mondorf, Marit
Schnitt:Ditges, Anna
  
Produktion:KHM


Inhalt


„Hier in Deutschland gibt es für meine Augen viel Schön“ sagt Lilia, die ihre Seele und ihren Beruf in Russland zurückgelassen hat. Gemeinsam mit ihrer Familie versucht sie in Deutschland die immer geträumte alte Heimat wieder zu finden.
Das Thema des Diplomfilms von Anna Ditges wurde von ihrer Großmutter inspiriert, die aus dem Kaukasus stammt. Die Filmemacherin begleitet mit der Kamera die Integrationsbemühungen einer deutschstämmigen Familie aus Russland. „Ich wollte zeigen, wie deren Situation aussieht, wie sie mit den verschiedenen Kulturen umgehen, wie sie ihre Identität begreifen und ihre Träume aussehen und wo sie ihren Platz finden. Ihre Heimatlosigkeit hat mich berührt. Zugleich hat mich überrascht, dass sie, die Diskriminierung selber erfahren haben, oft ausländerfeindlich eingestellt waren.“
Der 45-minütige Film wird 2003 im WDR ausgestrahlt.
Ich bin grad so deutsch wie Sie