Köln im Film
Aktivitäten
Kölner Filmgeschichte
Presse

Credits

zurück

Titel:

Die Stämme von Köln

Land Jahr:Deutschland  2004-2011
Länge:92 min


Regie:Dreschke, Anja
Kamera:Hirschberg, Olaf
Schnitt:Wiegand, Julia
  
Produktion:58Filme


Inhalt


Kölner Parks und Wiesen als Ort ethnologischer Feldforschung: als "Kölner Stämme" bezeichnen sich rund 80 Vereine, deren Mitglieder sich regelmäßig als Hunnen, Wikinger oder Mongolen verkleiden und alljährlich in ihren Sommerlagern eine Zeit lang in der "fremden" Haut leben. Die Ethnologin Anja Dreschke hat einige der Stämme über mehrere Jahre mit der Kamera beobachtet und versucht, deren Faszination an historischen Figuren und fernen Kulturen auf die Spur zu kommen. Denn "die Stämme" sind weit mehr als eine exotische Variante des Karnevalskostüms, auch wenn Hunnen und Wikinger regelmäßig in Karnevalsumzügen mitlaufen. So manche Veranstaltung wird vom Vereins-Schamanen eröffnet, viel Sorgfalt wird auf die historisch korrekte Verzierung der Kostüme oder des Mobiliars im Zelt verwandt.
Die Stämme von Köln