Köln im Film
Aktivitäten
Kölner Filmgeschichte
Presse

Credits

zurück

Titel:

Sascha

Land Jahr:Bundesrepublik Deutschland 2010
Länge:101 min


Regie:Todorović, Dennis
Drehbuch:Todorović, Dennis
Kamera:Köhler, Andreas
Schnitt:Strathmann, Britta
Musik:Aufderhaar, Peter
Ton:Berger, Claas
Ausstattung:Chour, Daniel
Kostüme:Albrecht, Nina
 Raible, Sarah
  
Darsteller:Bergmann, Tim
 Bjelać, Predrag
 Kekez, Saša
 Preksavec, Zeljika
Produzent:Borowski, Ewa
Produktion:eastart pictures
Produktion:


Inhalt


Das Leben kann verdammt kompliziert sein! Erst recht, wenn man 19, schwul und heimlich verliebt ist in seinen Klavierlehrer. Schwulsein in Köln ist eigentlich kein Problem. Schwieriger ist es, wenn man noch kein Coming Out hatte, von der Mutter als Konzertpianist und vom Vater für die Familienheimkehr nach Montenegro verplant wird. Höchste Zeit, Entscheidungen zu treffen trotz aller Angst vor den Konsequenzen. Dass für den Vater Homosexualität eine große Schande und absolutes Tabu ist und der Klavierlehrer verkündet, für immer aus Köln weg zu gehen macht die Sache nicht leichter.

„Sascha“ ist ein Film über Immigranten in einer deutschen Großstadt. Er zeigt den Alltag einer Familie in einem multikulturellen Viertel, gedreht im Eigelstein, und die Schwierigkeit, über sexuelle Neigung offen zu sprechen.
Das Drehbuch zu „Sascha“ erhielt 2007 eine lobende Erwähnung beim KölnFilm Drehbuchpreis.