Köln im Film
Aktivitäten
Kölner Filmgeschichte
Presse

Credits

zurück

Titel:

Der Servantilist

Land Jahr:Deutschland 1995/96
Länge:15 min


Regie:Mrasek, Christian
 Schmidt, Jukka
  
Darsteller:Habermann, Anne
 Hermel, Thomas
 Hüfner, Jakob
 Zimmermann, Jo


Inhalt


Ein junger Mann, der auf Bedienungen steht - ausschließlich. Er versucht sein Bestes, doch ist "Servantilismus" heilbar ?

Auch "Der Servantilist" von Christian Mrasek und Jukka Schmidt aus dem Jahr 1996 ist eine Gemeinschaftsproduktion. Jakob Hüfner, der u.a. auch in „Was tun“ und „Junge Hunde“ auftritt, an der Kunsthochschule für Medien KHM studiert und selbst Regie führt, spielt einen jungen Mann, der sich nur in Kellnerinnen verlieben kann (daher der Titel, wie ein vermeintlicher Lexikoneintrag sofort zu Anfang aufklärt).
Bei seinem Zug durch Kölner Bars und Kneipen, im Gespräch mit Freunden, versucht er von seiner tragischen Leidenschaft loszukommen. Als er beim Besuch eines Waschsalons eine junge Frau (Anne Haberman) kennenlernt, glaubt er sich schon geheilt.
Die letzte Einstellung zeigt seine neue Bekanntschaft, von der er sicher war, dass sie keine Kellnerin ist, durch eine Fensterscheibe hinter der Theke eines Cafés (übrigens das „Café Schmitz“, direkt neben dem Kino Filmpalette in Köln).

Der Servantilist