Köln im Film
Aktivitäten
Kölner Filmgeschichte
Presse

Credits

zurück

Titel:

Der Klang der Worte

Untertitel:Deutsche Sprache in Jerusalem
Land Jahr:D 2008
Länge:74 min


Regie:Schick, Gerhard
Drehbuch:Jakobs, Miriam
Kamera:Schick, Gerhard
  
Produktion:Koproduktion Goethe-Institut


Inhalt


Im Mittelpunkt des Films stehen die Zusammenkünfte der Gruppe LYRIS. Deren Mitglieder und ihre aktuellen literarischen Auseinandersetzungen werden beobachtend begleitet, ihre facettenreichen Herkunftsgeschichten in dichten Interviews erzählt. So entsteht eines der letzten Bilder deutschsprachiger Exilanten in Israel, einer Generation, die schon bald nicht mehr sein wird. Die Darstellung der alten Generation und ihrer lyrischen Arbeiten wird verwoben mit den Ansichten der Jungen, die ihr erwachendes Interesse an der deutschen Sprache schildern. Intensiv und schmerzhaft gelebte Erfahrung trifft auf nicht ganz unbefangene Neugierde, und es öffnet sich ein Resonanzraum über die Generationen hinweg – seine Sprache ist deutsch. siehe auch: www.derklangderworte.de
Der Klang der Worte