Köln im Film
Aktivitäten
Kölner Filmgeschichte
Presse

Credits

zurück

Titel:

Trümmerjugend

Land Jahr:Deutschland 2000
Länge:89 min


Regie:Metzger, Ludwig
  
Produktion:WDR


Inhalt


Geburtsjahr 1929, 1932 oder 1934 in Köln – das bedeutet eine Kindheit im nationalsozialistischen Deutschland, Kindheits- und Jugendjahre während des zweiten Weltkriegs und in den Trümmern der unmittelbaren Nachkriegsjahre. Beispielhaft erzählen davon die Zeitzeugen und -Zeuginnen, detailreich und voller "Alltäglichkeiten": von Schuttwägelchen die als Spielplatz dienen, vom Wintermantel, der gegen einen Sack Bohnen getauscht wurde... Der Dokumentarfilm zeichnet das vielstimmige Bild einer Generation, mit unterschiedlichen Erlebnissen, Erfahrungen und Rückblicken. An ihre Trümmerjugend erinnern sich u.a. Dorothee Sölle und Rolf M. Koller, Gerd Uhlenbruck, Jean Jülich und Edeltraud Kienitz.
Trümmerjugend