Köln im Film
Aktivitäten
Kölner Filmgeschichte
Presse

Credits

zurück

Titel:

Vringsveedeler Triptychon Teil 3

Untertitel:Joseph und die Gerechtigkeit - Karneval im Vringsveedel
Land Jahr:Bundesrepublik Deutschland 1980
Länge:58 min 7 sek


Regie:Sanders-Brahms, Helma
Drehbuch:Sanders-Brahms, Helma
Kamera:Wagner, Frieder
Schnitt:Lerch, Ilse
 Sanders-Brahms, Helma
Ton:Pörtner, Raban
  
Produzent:Sanders-Brahms, Helma
Redakteur:Wesemann, Alexander
Produktion:Helma Sanders-Brahms Filmproduktion


Inhalt


Ein Portrait des ehemaligen Dachdeckers Joseph Moritz (genannt Jupp), der trotz seiner Behinderung durch einen in der Kindheit erlittenen Unfall jedes Jahr in monatelanger Arbeit und mit großen Mühen einen Karnevalswagen für die Schul- und Veedelszüge in Köln baut. Jupp hat viele Freunde bei der Karnevalstruppe "Junge un Mädcher vum Erbhof zum Severinsviertel". Im Kölner Severinsviertel nehmen sie auch am Karnevalsdienstag am Karnevalszug teil. Karnevalssonntag beteiligen sie sich zusammen mit zahlreichen anderen Fußgruppen und Karnevalswagen an den Schul- und Veedelszügen. Der jeweils schönste Wagen erhält einen Preis und darf auch im Rosenmontagszug mitfahren.
Vringsveedeler Triptychon Teil 3