Köln im Film
Aktivitäten
Kölner Filmgeschichte
Presse

Filmveranstaltungen 2005

Eine Stadt verändert ihr Gesicht

5.11. 2005 im Museum für Angewandte Kunst
Ein Filmprogramm mit Kölner Stadtansichten aus vierzig Jahren im Rahmen der 6. Langen Nacht der Kölner Museen


"Heißer Jazz und kaltes Eis" bei Campi (1964)

Historisches Archiv Köln/ Peter Fischer

Das Programm: Experimentelle und dokumentarische Filme – mit und ohne Dom, über Abriss und Aktion. Eine Nacht lang Bilder der Kölner Wochenschau zur Stollwerck-Besetzung, Wasser und Gras in einer U-Bahn-Passage als Aktion der Performance-Künstlerin Angie Hiesl. Dazu toupierte Haare, Zigaretten und schmale Krawatten in der legendären Eisdiele des Jazz-Impresarios Gigi Campi auf der Hohen Straße in den sechziger Jahren.

Das Programmheft finden Sie hier.

 

In jenen Tagen. 60 Jahre nach Kriegsende - Filme aus Köln

5.5. - 7.5. 2005 im Filmhaus Kino Köln


Ein Blick in die Breite Straße 1943

Historisches Archiv Köln/ Helmut Koch

Die Kameramänner der US-Armee dokumentierten im März 1945 die Befreiung Kölns als erste deutsche Großstadt. In einem weitren Film Interviews mit Frauen und Männern, die sich an ihre „Trümmerjugend“ erinnern.

Jüdische Emigranten und Emigrantinnen erzählen von ihrer schwierigen Rückkehr nach Deutschland,  Kölner und Kölnerinnen erinnern an ihren antifaschistischen Widerstand.
Zu Gast waren die Regisseurin Ingrid Strobl sowie die Regisseure Mathias Haentjes und Dietrich Schubert.
Das Programmheft finden Sie hier.