Köln im Film
Aktivitäten
Kölner Filmgeschichte
Presse

Filmveranstaltungen 2002

„Alle haben es gesehen...“

9.11. im Kölnischen Stadtmuseum
Eine Filmreihe zu Judenverfolgung und Antisemitismus in Köln im Rahmen der 3. Langen Nacht der Kölner Museen


Kuno Treumann, ein Kölner Jude in Israel erinnert sich

SchickSchauder Filmproduktion

Das Filmprogramm zum 65. Jahrestag der Pogrome am 9.November 1938 erinnerte mit elf Filmproduktionen an jüdisches Leben in Köln bis zur Machtübernahme der Nationalsozialisten 1933. Die Filme dokumentieren die Verfolgung von Juden und das Fortwirken antisemitischer Kräfte bis heute.

Die Männer und Frauen, die in „Schalom Alaaf“ von Köln erzählen, kamen zwar in ihre Geburtsstadt zurück, aber nur zu Besuch. Und mit „Arsch huh, Zäng ussenander“ kam noch einmal das große Rockkonzert gegen Rechts aus dem Jahr 1992 auf die Leinwand.