Köln im Film
Aktivitäten
Kölner Filmgeschichte
Presse

Metro-Lichtspiele

zurück

1949/50 Film-Theater Bechen, ab 1955 Neubau mit Name Metro-Lichtspiele

Frankfurter Straße 39, 51063 Köln
Mülheim

Eröffnung: 1955
Schließung: 1963
  Eröffnung des Neubaus am 16.3.1955

Als Film-Theater Bechen 1949 eröffnet, wurde 1955 an gleicher Stelle ein neues Kino mit dem Namen Metro-Lichtspiele erbaut. Der Zuschauerraum fasste 560 Plätze, die 14 m breite Bühne wurde von einem Goldbrokat-Vorhang verdeckt, während die Wände mit grün genoppten Stoffbahnen verkleidet waren. Das Kino existierte nachweisbar bis 1963.

Architektur

„Überrascht ist der Besucher durch die asymmetrische Gestaltung der Kasse, des Schaukastens und der Garderobe wie auch durch die Tapete mit zweierlei Musterung. Im Saal setzt sich die asymmetrische Anordnung von den Pfeilern über die grünbespannten Acella-Wände bis zum hellgehaltenen Bühnenrahmen fort.“

Programm

Zur Eröffnung 1955 lief der Farbfilm „Schloß Hubertus“.

Kinobetreiber

1949/50: Hans Fuchs (Kino-Adressbuch 1949/50)
Fritz Balg, Hans Fuchs

Säle

1

Sitzplätze

560

Technik

Breitwand


Kino auf dem Kinostadtplan anzeigen
Metro-Lichtspiele



Kinostadtplan