Köln im Film
Aktivitäten
Kölner Filmgeschichte
Presse

Kino-Center Schildergasse

zurück

auch Filmhaus Schildergasse

Schildergasse 98, 50667 Köln
Altstadt-Nord

Eröffnung: 08.05.1981
Schließung: 2004
 

1981 eröffnet das Kino-Center Schildergasse mit 7 Sälen – ganz im Stil der mit kleinen Sälen ausgestatteten Kinocenter, die ab Mitte der 1970er-Jahre verbreitet waren. Betrieben von der in Stuttgart ansässigen Theile-Gruppe liefen hier vorwiegend amerikanische Mainstream-Filme. Die Lage in der Fußgängerzone wurde in den 1990er-Jahren zunehmend weniger attraktiv für das Kino. 2004 schloss das inzwischen in Filmhaus Schildergasse umbenannte Kino.

Programm

Zur Eröffnung liefen u.a. : „Dressed to Kill“, „Goldfinger“, „Mein Name ist Nobody“, „Der Exterminator“

Kinobetreiber

Wolfgang Theile, der weitere Kinos in Stuttgart besaß.

Säle

7


Kino auf dem Kinostadtplan anzeigen
Kino-Center Schildergasse



Kinostadtplan