Köln im Film
Aktivitäten
Kölner Filmgeschichte
Presse

Metropol-Theater

zurück

1949 als Capitol Lichtspiele eröffnet, ab 1950 Metropol

Annostraße 86, 50678 Köln
Altstadt-Süd

Eröffnung: 1950
Schließung: 1961
  letztes bekanntes Datum 1961

Das 1949 unter dem Namen Capitol-Lichtspiele eröffnete Metropol-Theater nannte sich in den 1950er Jahren „das moderne Theater im südlichen Zentrum“. Hier liefen amerikanische Hollywood-Produktionen in einem Saal, der 1.000 Plätze bot. Der Kinobetreiber Walter Ebers führte auch das 1953 eröffnete Roxy am Chlodwigplatz. 1959 verpachtete Ebers seine Kinos Roxy und Metropol an die Krüger Gruppe,  ein Jahr später wurde das Metropol geschlossen.

Architektur

Das Kino wurde 1955 renoviert: Im Zuschauerraum gab es goldfarbene Acella-Wandbespannungen, passende Portieren und einen Vorhang aus Seidenvelours. Die Theaterdecke wurde mit hellgetönten Stoffbahnen (Schmalzgräber & Driesen) bespannt.

Kinobetreiber

1949 - 1959: Inhaber Walter Ebers, Geschäftsführer Herbert Dilthey
1959/60: Inhaber Walter Ebers, Geschäftsführer Elmar Masermann
Die Fachzeitschrift "Der neue Film" Nr. 66, 1959 schrieb: "Walter Ebers hat seine Theater Metropol und Roxy mit Wirkung vom 23. Juli an die Colonia-Theater Betriebs-KG. Krüger & Co. verpachtet, die bereits das Gloria-Theater in Köln besitzt."
1960/61: Inhaber Colonia-Theater Betr. KG Krüger & Co., Geschäftsführer Karl-Heinz Krüger

Säle

1

Sitzplätze

1040

Technik

Im Zuge der Renovierung 1955 ließ die Theaterdirektion eine Vierkanal-Magnetton-Anlage (System Seiffert) mit Perspecta-Integrator sowie drei Lautsprecher-Kombinationen auf der Bühne und acht Saal-Lautsprecher einbauen. Die vorhandenen Bauer-Projektoren wurden mit ISCO-Objektiven und Möller-Anamorphoten bestückt. Ferner montierte Kinotechnik Seiffert KG. Düsseldorf eine 6,30 X 12,80 m große Gigant-Breitwand der Mechanischen Weberei Lippspringe (Der Neue Film 6/1955)


Kino auf dem Kinostadtplan anzeigen
Metropol-Theater



Kinostadtplan


  • Weitere Kinonamen
Capitol Lichtspiele