Köln im Film
Aktivitäten
Kölner Filmgeschichte
Presse

Tagungen

Die Stadt im Film – Zufall, Beschränkung oder Herausforderung?

Symposium am 21. April 2005 im Cinenova, Köln


Diskussionsrunde zur "Stadt im Film"

FilmInitiativ Köln

Die Veranstaltung fand anlässlich der Verleihung des ersten Drehbuchpreises KölnFilm 2005 statt. Aus unterschiedlichen Blickwinkeln schauten Fachleute aus der Filmbranche auf „Die Stadt im Film“:

Welche Rolle spielt die Stadt im Film? Was ist typisch für Köln und was macht die Stadt reizvoll für AutorInnen und ProduzentInnen? Wie kann eine Geschichte deutlich verortet werden und trotzdem über die Grenzen der Stadt hinaus interessant sein?    

Teilgenommen haben ProduzentInnen und RedakteurInnen, DrehbuchautorInnen und RegisseurInnen, DozentInnen und FilmstudentInnen.

Das Podium war besetzt mit:

  • Meinolf Zurhorst (Moderation, Leiter Spielfilm ZDF/Arte)
  • Prof. Thomas Bauermeister (Jurymitglied Drehbuchpreis KölnFilm, Professor für Drehbuch und Dramaturgie an der KHM, Kunsthochschule für Medien, Köln)
  • Dr. Barbara Buhl (stellvertretende Leiterin der Programmgruppe Fernsehfilm WDR)
  • Bettina Braun (Dokumentarfilmerin, u.a. „Was lebst du?“)
  • Kaspar Heidelbach (Regie, u.a. „Tatort - Rückspiel“)
  • Prof. Peter Henning (Prof. für Drehbuch und Dramaturgie an der ifs, internationale filmschule köln)
  • Gerhard Schmidt (Produzent, Cologne Gemini Gruppe, u.a. „Pizza Colonia“)
  • Hannes Stöhr (Regie, u.a. „One day in Europe“)

 Ausgewählte Statements finden Sie hier.